Dauer: ca. 1,5 Stunden

Schwierigkeitsgrad

Preis: 50,- Euro/Person*

Start ist am großen Parkplatz der Meistersingerhalle.

Anschließend fahren wir zum Luitpoldhain. Weiter geht’s zum Standort der ehemaligen Luitpoldhalle. Vor 1933 war sie bereits als Maschinen-Ausstellungshalle für die Bayerische Jubiläums-Landesausstellung erbaut.

Die unvollendete Kongresshalle ist das größte erhaltene Bauwerk der NS-Herrschaftsarchitektur. Vorbild für die Fassadengestaltung war das Colosseum in Rom. Im Zentrum die Bühne für Hitler und seine Ehrengäste, davor die Rednertribüne. Das geplante Fassungsvermögen: 50.000 Personen.

Das Dokumentationszentrum zum Reichsparteitagsgelände ist 2001 entstanden. Im Mittelpunkt des Dokuzentrums steht die sehenswerte Dauerausstellung „Faszination und Gewalt“.

Wir fahren weiter zum geplanten „Deutschen Stadion“, mit über 400.000 Plätzen. Mit 540 m Länge und 445 m Breite wäre es bei 82 m Höhe das größte Stadion der Welt geworden. Aus einem Teil der Baugrube wurde der Silbersee.

Das Zeppelinfeld, ein fast quadratisches Aufmarschgelände ist größer als zwölf Fußballfelder und wurde von 34 Türmen eingefasst. Auf den Tribünen des Zeppelinfeldes fanden bis zu 70.000 Zuschauer Platz, auf dem 290 x 312 m großen Feld konnten bis zu 250.000 Teilnehmer aufmarschieren.

Dann erreichen wir den ehemaligen Bahnhof Dutzendteich. Einer der vier Anfahrtsbahnhöfe des Reichsparteitagsgelände. Zurück geht es am großen Dutzenteich vorbei, zum Startplatz.

Parteitags-Tour / Dokuzentrum

© easy2move 2017

Haftungsausschluss

Impressum